Gymnasium Oberursel

Logo
 

Kunstwettbewerb für Musikveranstaltungsplakate (Fotos)

Im Rahmen eines fächerübergreifenden Projektes wurden im Kunstunterricht der Oberstufe Plakate hergestellt, die für Musikveranstaltungen an unserer Schule, besonders für Sommer- und Winter bzw. Weihnachtskonzerte, werben. Die Schülerinnen und Schüler einiger Kunst- Grundkurse Q2 unter Leitung von  Melanie Müller, Stefanie Habermehl und Michaela Hagen widmeten sich der Aufgabe in Form eines Wettbewerbes. In Einzel- und Partnerarbeit nahmen die Jugendlichen diese Herausforderung an. 

Ein Plakat ist nach Hans Hillmann, einem renommierten deutschen Grafiker,  „eine Fläche, die ins Auge springt“. Damit dies geschehen kann, sollten Plakate originell, übersichtlich und einprägsam gestaltet sein: originell etwa durch ein besonderes Motiv oder durch einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf einen bekannten Sachverhalt, übersichtlich durch eine klare Blickführung und einprägsam z.B. durch eine leuchtende Farbgebung. Bei der Plakatgestaltung ist besonders darauf zu achten, Bild und Schrift in einem stimmigen Zusammenhang zu präsentieren. Die Schülerinnen und Schüler bewältigten die spannende Aufgabe mit unterschiedlichsten Methoden und Techniken, z.B. durch Collagieren von Musikinstrumenten, Malen nach Musik und digitale Bildbearbeitung. Die Jahreszeiten, Sommer und Winter, sowie das Musikalische bildeten die Ausgangspunkte für Assoziationen, die die Gestaltung von Motiv- und Farbwahl, Schrift und Formensprache beeinflussten. 

Die Ergebnisse des Plakatwettbewerbs können sich sehen lassen und wurden von einer Jury, bestehend aus den beteiligten Kunstlehrerinnen, mithilfe der oben genannten Kriterien ermittelt. Es gibt zwei erste, zwei zweite und zwei dritte Preise, je einen für ein Sommer- und einen für ein Winterplakat. Die Preise in Form von Buchgutscheinen wurden vom Förderverein gesponsert.

Je einen 1. Preis erhielten für das Sommerplakat Christopher Trux  für eine malerische Übersetzung des „Sommers“ aus den „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi und für das Winterplakat Simon Burkhardt und Fabio Cesareo für eine strenge und überzeugende Collage aus Musikinstrumenten. Die 2. Preise erhielten für das Sommerplakat Philip Sommer und Timm Schulz-Isenbeck für eine bemerkenswerte Collage aus Geige und Rosen und für das Winterplakat Florian Brendel für eine Neuinterpretation des Auftritts einer bekannten Fernsehserie. Die 3. Preise gingen für das Sommerplakat an Anahita Davoodabadi und Laura Harth für eine phantasievolle Darstellung eines Frauenkopfes und für das Winterplakat an Jasmin Hoffmann und Vy Tran für eine märchenhafte Winterlandschaft ganz in Blau. 

Die Musikveranstaltungsplakate wurden beim Sommerkonzert am 10.07.2015 in der Aula des GO ausgestellt und stießen auf großes Interesse. Die Prämierung der Preisträgerinnen und Preisträger, ein Programmpunkt des Sommerkonzertes, wurde mit viel Applaus des Publikums belohnt.

(Michaela Hagen)

 

J. Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                                       V. Räuber (Schulleiter)