Gymnasium Oberursel

Logo
 

Sommerkonzert  2016: 

 

 „Wir haben es geschafft“ – Schuljahresabschlusskonzert des Gymnasiums Oberursel (Fotos)

 

Beim Sommerkonzert des Gymnasiums traten alle Orchester und Ensembles auf und boten ein buntes und anspruchs-  volles  Programm.

„Wir sind und haben es geschafft!“. Mit diesen Worten begrüßte Schulleiter Volker Räuber die Gäste in der vollbesetzten Aula des Gymnasiums, die am Freitagabend, dem 8. Juli 2016, zum traditionellen Sommerkonzert der Schule erschienen waren. Über 300 Schülerinnen und Schüler boten an diesem Abend ein buntes Programm, das sie unter der Leitung ihrer Musiklehrerinnen und Musiklehrer bei ihren Probenfahrten nach Oberreifenberg und Oberwesel in der letzten Woche von morgens bis abends einstudiert hatten. Die Musikbegeisterung  der Jugendlichen sei so groß, dass eine der Lehrerinnen mitten in der Nacht von Klaviermusik aufgeweckt wurde, so Räuber. Er dankte den Musikpädagogen und ihren Schützlingen für das Engagement und wünschte allen Beteiligten und Zuhörern einen vergnüglichen Abend.

Die stellvertretende Schulleiterin, Christiane Schichtel, zollte außerdem exemplarisch dem Förderforum und seinem Vorsitzenden Joachim Knaus  Dank für die finanzielle Unterstützung der Fachschaft Musik, dem stets für das Wohl der Schule engagierten Schulelternbeirat, dem Cafeteria-Team, der SV und dem Sanitätsdienst des GO, der Fachschaft Sport, der Fachschaft Kunst, unter deren Leitung Christopher Trux (Q4) das diesjährige Plakat zum Sommerkonzert kreiert hatte, und eigentlich der gesamten Schulgemeinde für die erfolgreiche Arbeit im nun endenden Schuljahr.

Das folgende dreieinhalb Stunden dauernde musikalische Programm des Abends umfasste klassische Werke von Grieg, Puccini oder Verdi u.a., aber auch Filmmusik, bekannte Musicalmelodien, Swing und Jazz, biblische Psalmen, Chansons und Popmusik. So wurde denn auch nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch, Französisch und sogar auf Latein gesungen. Dabei fand die hohe Qualität der Beiträge des über 80 Sängerinnen und Sänger starken Chores der Klassen 6-8 unter der Leitung von Frank Hilgert und Yvonne Pickmann und die Steigerung bis zur Perfektion durch den Oberstufenchor von Sebastian Leichtfuß großen Anklang. Der Chor sang nicht nur mehrstimmig mit Klavierbegleitung oder a cappella, sondern auch zusammen mit der Big Band unter der Leitung von Sabine Reinke oder dem großen Sinfonieorchester unter der Leitung von Helge Brendel, was das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss.

Auch die instrumentalen Ensembles, angefangen vom Vororchester der Streicher (Leitung: Marc Ziethen), über das Vororchester der Bläser (Leitung: Sabine Reinke), die eben schon erwähnten neu gegründete Big Band, das Symphonische Blasorchester (Leitung: Helge Brendel), das Kammerorchester (Leitung Marc Ziethen) und  bis hin zum schon erwähnten großen Sinfonieorchester, glänzten wieder mit ihren Darbietungen in gewohnt hoher Qualität. Als Solisten wirkten dabei in den Orchestern und Chören Mei Korosu (Violine, 6c), Ha-Eun Baek (Cello, 7a), Lucy Thiel (Gesang, 9b), Julia Kaprolat (Gesang, Q4), Till Aichelmann (E-Gitarre, Q4), Paula Sobotta (Querflöte, Q4), Charlotte Brockmann (Klarinette, E2) und Joshua Lutz (Klavier, Q2) mit.

Zum Abschluss verabschiedete die Fachschaft Musik die Abiturientinnen und  Abiturienten Till Aichelmann, Clara Jung, Katharina Kiefer, Jakob Kuhn, Hannah Olbrich, Paula Sobotta, Philipp Schreck und Tobias Tumbrink, die seit vielen Jahren großes Engagement in diversen Ensembles gezeigt hatten. Die Schulabgänger selbst bedankten sich mit Blumen und kleinen Geschenken bei ihren Lehrerinnen und Lehrern. Diesem Dank schloss sich die Leiterin des Fachbereichs I, Friederike Pitsch, in ihrem Schlusswort an. Sie dankte aber ebenfalls den Eifrigen hinter den Kulissen, vor allem Technikmeister Timo Vogt und seiner Mannschaft.

Der Abend endete mit einem gemeinsamen Schlussstück aller Aktiven des Abends, das die Zustimmung und Begeisterung des Publikums, das schon den ganzen Abend über mitgewippt und mitgeklatscht hatte, zu stehenden Ovationen trieb. So endete ein höchst gelungener Abend und setzte einen perfekten Schlusspunkt hinter ein sehr aktives Schuljahr. (jun)

 

 

 

J. Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                                       V. Räuber (Schulleiter)