Gymnasium Oberursel

Logo
 

10 Jahre Austausch mit Rushmoor:

19  Austauschschüler vom Sixth Form College Farnborough zu Gast am Gymnasium Oberursel

Vom 20. bis 27. Februar findet der diesjährige Besuch der Austauschschüler vom Sixth Form College Farnborough (Rushmoor) in Oberursel statt. In diesen sieben Tagen werden die englischen Gastschüler/innen mit ihren Betreuerinnen Stamatia Mukherjee (Lehrerin) und Elisabeth Willey (Twinning Commitee) am Gymnasium Oberursel zu Gast sein. Das Sixth Form College ist eine Oberstufenschule in Farnborough, Bezirk Rushmoor. Beide Austauschschulen freuen sich, in diesem Jahr das zehnjährige Jubiläum dieser Schulpartnerschaft begehen zu können.

In der Zeit ihres Aufenthalts in Oberursel wohnen die Jugendlichen bei den Familien ihrer Austauschpartner, nehmen am Unterricht teil und erkunden ihr Gastland mit Hilfe eines abwechslungsreichen Programms.  Dabei sind u.a. ein Tagesausflug nach Mainz (Montag), ein gemeinsames Frühstück in der Schule mit Ehrung der Deutschlehrerin Stamatia Mukherjee, die den Austausch seit 10 Jahren organisiert, eine Begrüßung durch Bürgermeister Hans-Georg Brum mit anschließender Stadtführung (Dienstag), ein Besuch des Oberurseler Jugendbüros (Mittwoch), ein Ausflug nach Frankfurt (Donnerstag) und der traditionelle Abschiedsabend im Brauhaus (Freitag) vorgesehen.

Der Austausch wurde auch in  diesem Jahr von Englischlehrerin Annette Schneider organisiert.  Lehrer Dominik Müller wird in Begleitung von Manuela Althenn-Lux den Gegenbesuch in England leiten, der vom 25.6. bis zum 2.7.2016 stattfinden wird. Dafür sind 20 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Oberursel angemeldet. Sie freuen sich jetzt schon auf ein ereignisreiches Programm (London, Brighton, Guildford, Farnborough/College u.a.).

Wie Fachbereichsleiterin Friederike Pitsch betont, ist der Austausch mit Rushmoor eine wichtige Bank im Schulleben des Gymnasiums: „Wir sind als Gymnasium Oberursel stolz darauf, seit nunmehr 10 Jahren diesen Austausch mit dem Sixth Form College Farnborough im Rahmen der Städtepartnerschaften Oberursels erfolgreich durchzuführen zu können. Wie immer sich die politische Lage auch entwickeln wird, entscheidend ist, dass sich die jungen Menschen aus unseren beiden Ländern unbefangen und neugierig begegnen, und das wollen wir weiter ermöglichen.
Herzlichen Dank an die Stadt, die uns unterstützt, und für das über den schulischen Rahmen hinausgehende Engagement der Lehrerinnen und Lehrer auf beiden Seiten."

 

J. Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                               V. Räuber (Schulleiter)