Gymnasium Oberursel

Logo
 

Das Kammerorchester des GO in Philharmonie und Foyer

Auf eine turbulente letzte Juniwoche fiebert das Kammerorchester des Gymnasiums Oberursel unter der Leitung von Marc Ziethen hin. Wie schon im letzten Jahr wird das Ensemble am Dienstag, dem 21. Juni, in der Berliner Philharmonie auftreten. Für Montag, den 27. Juni um 19.30 Uhr lädt das Kammerorchester dann in das Mozart-Foyer des Gymnasiums zum Jahreskonzert ein.

Mit den „Zwei Elegischen Melodien", op. 34 von Edvard Grieg werden die jungen Musikerinnen und Musiker in Berlin einen Programmpunkt  des Konzertes „Ein Abend mit Edvard Grieg - Grieg trifft..." in der Philharmonie bestreiten. Das Konzert ist ein Projekt der Initiative „Grieg in der Schule", das in Zusammenarbeit mit der Norwegischen Botschaft Schulen aus unterschiedlichen deutschen Bundesländern und aus unterschiedlichen Schulformen einen Rahmen bietet, ihre Projektergebnisse aus den Bereichen Musik, Darstellendes Spiel und Tanz und Bewegung vorzustellen. Dabei soll das kulturelle und musikalische Erbe des norwegischen Komponisten im Mittelpunkt stehen.

Das Kammerorchester des Gymnasiums verbindet das Konzert in der Philharmonie mit einer dreitägigen Berlin-Reise. Neben Proben und Konzert stehen dabei ein Besuch im Reichstag und ein Stadtrundgang auf dem Programm. Höhepunkt aber wird der Auftritt in der Philharmonie, einer Weltstätte der Musik, sein.

Sechs Tage später, am 27. Juni, will das Orchester im Mozart-Foyer des Gymnasiums unter dem Titel „Amadeus in Amerika“ sein Jahreskonzert präsentieren. Hauptwerke werden die A-Dur-Sinfonie, KV 201 von Wolfgang Amadeus Mozart und die berühmte „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin sein. Als Solist wird dabei Tristan Nigratschka den Klavierpart übernehmen.

Das Kammerorchester besteht vornehmlich aus fortgeschrittenen Streichern des Gymnasiums, wird in diesem Konzert aber von ambitionierten Bläsern verstärkt.

Alle Musiker freuen sich auf das anspruchsvolle und unterhaltsame Programm und würden gerne möglichst viele Zuhörer beim Konzert am 27. Juni begrüßen können.

Der Eintritt ist frei – am Ausgang wird um Spenden für weitere musikalische Projekte gebeten.  (zie)

 

 

 J. Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                                     V. Räuber (Schulleiter)