Gymnasium Oberursel

Logo
 

Voller Elan für den guten Zweck –  Spendenlauf des Gymnasiums findet großen Zuspruch  (Fotos)

Am Freitag, dem 9. September 2016,  fand in der Mittagszeit bei bestem Sommerwetter auf dem Sportplatz der Erich Kästner - Schule der diesjährige Spendenlauf des Gymnasiums statt. Etwa 400 Teilnehmer gingen mit großem Elan und großzügigen Sponsorenzusagen in der Tasche an den Start. Wenn alle Zahlungsversprechen eingehalten werden, rechnen die Veranstalter nun mit einem Erlös von 4000 Euro. Das Geld würde gut gebraucht, denn 60 Prozent sollen der Kolumbienhilfe des Gymnasiums, 30 Prozent dem Förderforum und 10 Prozent der Schülervertretung  (SV) zufließen.

Bananen und Wasser hielten die Läufer fit

Gut 400 Läuferinnen zogen ihre Runden für den guten Zweck. Sie hatten sich im Vorfeld Sponsoren gesucht, die sich verpflichteten, jede gelaufene Runde mit einem festgelegten Betrag zu vergüten. Mittels verteilter Gummiringe wurde die Rundenzahl exakt festgehalten. Anschließend notierten die Veranstalter das Ergebnis. Damit die Läufer sich nicht überanstrengten, wurden Trinkpausen eingelegt. Auch hatte die Firma Tegut 300 Bananen gespendet, um die sportliche Fitness zu unterstützen. Für Notfälle stand zudem der schulische Sanitätsdienst  bereit.

Viele Klassen aus der Unter- und Mittelstufe machten geschlossen mit, so auch die 7b von Klassenlehrer Thomas Wiegandt.  Seine Schülerinnen und Schüler hätten erstaunlich schnell Sponsoren gefunden, berichtete Wiegandt, der sich selbst auch als Sponsor betätigte. Nun liefen die Siebtklässler im Durchschnitt 15 Runden, einer sogar 24 Runden. Für manchen Sponsor könnte es also durchaus teuer werden.

Der zugesagte Betrag muss jetzt nur noch auf dem Konto des Förderforums unter dem Stichwort „Spendenlauf 2016“ eintreffen (Taunus Sparkasse,  IBAN: DE17 5125 0000 0007 1033 36), dann kann das Geld dem Wiederaufbau der Schule „Escuela Rural Oberursel“ in Sasaima (Kolumbien) und der Arbeit von Förderforum und SV zufließen. (nlh)

 

 

Jutta Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                            Volker Räuber (Schulleiter)