Gymnasium Oberursel

Logo
 

Zwei überzeugende musikalische Auftritte am Adventswochenende (Fotos)

 

Musikalisch Interessierte konnten am letzten Wochenende gleich zwei Auftritte von Ensembles des Gymnasiums Oberursel genießen und sich von ihnen an ganz unterschiedlichen Orten auf den Advent einstimmen lassen. Am Freitag, dem 25.11.2016, trat der Oberstufenchor (Leiter: Sebastian Leichtfuß) beim „Konzert der Schulen des Hochtaunuskreises" in der Bad Homburger Erlöserkirche auf, und am Samstag während des Oberurseler Weihnachtsmarktes folgte das Konzert des GO-Kammerorchesters (Leitung: Marc Ziethen) in der Hospitalkirche.

 

Adventskonzert der Schulen des Hochtaunuskreises -  mit dem Oberstufenchor des Gymnasiums

 

Beim traditionellen Konzert der Schulen des Hochtaunuskreises in der Bad Homburger Erlöserkirche traten diesmal nur Chöre auf. So erklangen nach den Grußworten von Landrat Ulrich Krebs und der gastgebenden Pfarrerin Astrid Bender zunächst adventliche Töne der Singklasse 6 und der „Voices“ der Philipp-Reis-Schule aus Friedrichsdorf. Anschließend boten die „Königskinder“ (6.-8. Schuljahr) der Altkönigschule Kronberg neben Weihnachtlichem auch Filmmusik und Spirituals.

Der Auftritt des Projektchors sowie des Chors der Klassen 8 – 12 der Humboldtschule stand ganz unter dem Zeichen des langjährigen Projekts der HUS mit ihrer Partnerschule in Tansania. Die Chöre überraschten das Publikum, das musikalisch einbezogen wurde,  mit temperamentvollen afrikanischen Liedern.

 

Der Oberstufenchor des Gymnasiums Oberursel unter der Leitung von Sebastian Leichtfuß stellte wieder den Advent ins Zentrum und begeisterte mit englischen und lateinischen Weihnachts- und Adventsliedern alle Anwesenden.

 

Das Konzert endete mit dem festlichen - von allen Chören und Zuschauern gemeinsam gesungenen und von Sebastian Leichtfuß an der Orgel begleiteten - „Tochter Zion“.

 

Draußen Glühwein, drinnen Kammermusik – das GO-Kammerorchester in der Hospitalkirche

 

Schon zum dritten Mal trat das Kammerorchester des Gymnasiums beim Oberurseler Weihnachtsmarkt in der Hospitalkirche auf. Eröffnet wurde das gut besuchte einstündige Konzert mit der stimmungsvollen „Kleinen Nachtmusik“ von W.A. Mozart, dargeboten durch ein Schüler-Lehrer-Quartett (Moritz Scheele, Josefine Brockmann, Daniela Hawlina-Heß, Marc Ziethen). Mit dem „Sommer“ und dem „Winter“ aus den „Vier Jahresszeiten“ von Vivaldi hatte sich Marc Ziethen etwas Besonderes vorgenommen: Er rezitierte das Sonett, das dem Werk zugrunde liegt, und erklärte die Sätze und wie darin der jahreszeitliche Wechsel zum Ausdruck kommt. Beim „Sommer“ zeigte sich Josefine Brockmann (E1) sehr ausdruckstark an der Solovioline, kraftvoll unterstützt vom Jakob Schorr (Q3) am Bass; beim „Winter“ übernahm dann Moritz Scheele virtuos den Solopart, schön begleitet von der Cellistin Claire –Marie Richter (Q3). Das gesamte Orchester erntete danach einen rhythmischen Applaus für die schöne Ensembleleistung.

 

Als feierlicher Schluss  erklang noch die Hirtenmusik aus Händels „Messias“, und dann öffneten sich die Türen zum Weihnachtsmarkt . „Bis zum nächsten Jahr“ verabschiedete sich das Kammerorchester vom hochzufriedenen Publikum. (jun/ nlh)