Gymnasium Oberursel

Logo
 

Die Welt retten – zumindest im Comic

Die Gymnasiasten Vivien Goltz und Nils-Erik Weicht (Kl. 7h)  gewinnen den Comic-Wettbewerb  der Frankfurter „Bildungsstätte Anne Frank“

 

Vivien Goltz und ihr Klassenkamerad Nils-Erik Weicht aus der Klasse 7h des Gymnasiums Oberursel erhielten dieser Tage eine E-Mail, die es in sich hatte: Céline Wendelgaß von der Frankfurter „Bildungsstätte Anne Frank“ gratulierte den beiden im Namen der Jury und der Sponsoren herzlich zum Gewinn des Hauptpreises im Comic-Wettbewerbs „Welt retten – Superheld*innen für heute“.

 

An diesem Wettbewerb hatten sich die beiden Siebtklässler mit ihrem Comic „Dreams“ beteiligt, in dem die Superheldin Dream ihre Kraft dazu einsetzt, um bei den Menschen Empathie für das Schicksal von Flüchtlingen zu erregen, indem sie sie durch Albträume an deren Schicksalen teilhaben lässt. So wird die Welt in diesem Comic ein Stückweit verbessert, verspricht das Skript der beiden jungen Künstler, die sich nun auf zwei Tablets als Preise freuen können.

 

Die beiden Preisträger fiebern nun der Preisverleihung entgegen, die am 12. Juni 2017 im Rahmen des ersten Anne-Frank-Tages der Stadt Frankfurt um 11.00 Uhr im Stadthaus Frankfurt stattfinden wird.

Klassenlehrerin Ursula Bolender und Mitschüler werden sie auf jeden Fall zur Ehrung begleiten. (nlh)

 

 

J. Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                                              V. Räuber (Schulleiter)