Gymnasium Oberursel

Logo
 

Starker 4. Platz für die U15-Schachmannschaft des Gymnasiums Oberursel bei den Deutschen Meisterschaften im Schulschach (Fotos)

 Das junge Schachteam des Gymnasiums Oberursel kann sich über einen außerordentlichen Erfolg freuen: Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schulschach, die vom 19. bis 22. Mai in Aurich (Ostfriesland) stattfanden, erreichten die Schachspezialisten des GO den sehr guten 4. Platz im deutschlandweiten Vergleich. Als Hessischer Meister in der Jahrgangstufe U15 (WK III) hatte sich das stärkste Team des Gymnasiums Oberursel mit Oliver Stork, Ioannis Papadopoulos, Sönke Schneider, Jonas Glückmann und Carolina Köpke für die Deutschen Schulschachmeisterschaften qualifiziert und traf dort auf äußerst starke Mitbewerber aus ganz Deutschland. Nach dem 11. Platz 2015 und dem 6. Platz 2016 (in der Gruppe U13) ist der GO-Mannschaft - nun in der U15 –  mit dem 4. Platz in der Bundesrunde ein weiterer Sprung nach vorne gelungen. Die Mannschaft wird Ernst Fromme trainiert und schulischerseits von Lehrer Christoph Müller-Dahmer betreut.

 

Hoch favorisiert war die Brecht-Schule Hamburg mit einer Mannschafts-Wertungszahl von 1896; das GO startete mit seiner Wertungszahl von 1590 auf Platz 6 im dichten Feld der nachfolgenden Mannschaften. In den drei Runden des ersten Tages spielte das Gymnasium Oberursel gegen das Auguste-Viktoria- Gymnasium Trier (Rheinland-Pfalz),  das Max-Planck-Gymnasium Dortmund (Nordrhein-Westfalen) und das Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasium Weida (Thüringen), und nach hartem Ringen ergab sich in allen drei Runden ein Unentschieden. Am zweiten Tag starteten die Oberurseler mit einem glatten Sieg an allen vier Brettern gegen das Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium Heilbronn (Baden-Württemberg), verloren dann mit 1:3 gegen den späteren Vizemeister, das Georg-Cantor-Gymnasium Halle (Sachsen-Anhalt), aber gewannen die sechste Runde mit 3:1 gegen das Schiller-Gymnasium aus Hameln (Niedersachsen). In der entscheidenden Partie am Folgetag bezwang das GO in einem bis zuletzt hochspannenden Finalspiel mit 2,5:1,5 das Herder-Gymnasium Berlin.

 

Das Gymnasium Oberursel erreichte so den 4. Platz bei den Deutschen Schulschachmeisterschaften in der Wettkampfgruppe WK III 2017, sogar mannschafts- und brettpunktgleich mit dem 3. Platz, den das Wilhelm-Oswald-Gymnasium Leipzig belegte. Den ersten Platz belegte erwartungsgemäß die Brecht-Schule Hamburg vor dem Georg-Cantor-Gymnasium Halle.

 

Oliver Stork erspielte am ersten Brett das beste Ergebnis der gesamten Konkurrenz mit 6 Punkten aus 7 Partien. Ioannis Papadopoulos erzielte gute 3,5 Punkte, Sönke Schneider trug mit 2 Punkten zum Mannschaftserfolg bei und Jonas Glückmann glänzte mit 4,5 Punkten aus 6 Partien für das GO. Carolina Köpke spielte im Ersatzspielerturnier und konnte ihr Team auch einmal im Hauptturnier unterstützen.

 

Während des Turniers trumpfte die Mannschaft des Gymnasiums Oberursel immer stärker auf und lässt auch für die Zukunft noch einiges erwarten. Die Spieler hielten gut zusammen, so dass die Betreuerin Susanne Stork, Lehrer Christoph Müller-Dahmer sowie der Mannschaftstrainer Ernst Fromme mit dem Ergebnis und dem Können der Schachtalente hochzufrieden sind.

 

In den Schach-AGs beim Gymnasium Oberursel sind Interessenten für das Schachspiel vom Anfänger- bis zum Leistungstraining sehr herzlich willkommen.

 

 

Details zum Turnier (Tabellen und Bilder aller Mannschaften):

http://www.deutsche-schachjugend.de/2017/dsm-wk-3/

http://www.deutsche-schachjugend.de/2017/dsm/impressionen/

Email geschaeftsstelle@deutsche-schachjugend.de

 

 

J. Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                                                V. Räuber (Schulleiter)