Gymnasium Oberursel

Logo
 

„Goldener Vogel“ für das GO-Musical „Die Schneekönigin“ beim „Papageno Award 2017“ in Salzburg (Fotos)

Knapp 40 Musical-Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren in Salzburg beim renommierten „Papageno Award“ für die Preise nominiert. Die besten 10 Produktionen erhielten den Preis „Goldener Vogel". Zu den Ausgezeichneten gehörte auch das Gymnasium Oberursel mit seinem Musical „Die Schneekönigin“ nach dem Märchen von Hans-Christian Andersen. Die GO-Produktion aus dem Jahr 2016 überzeugte die internationale Fachjury durch das Zusammenspiel von dramaturgischer, schauspielerischer, musikalischer und tänzerischer Leistung sowie seine technische Raffinesse und den jugendlichen Esprit. Das Musical war gleich in mehreren Kategorien für den begehrten internationalen Jugendtheaterpreis „Papageno Award 2017“ nominiert worden. Nun freuen sich das Musical-Team, das Gymnasium Oberursel und der Kultur- und Sportfördervereins  KSFO, der jede Jahre die Oberurseler Schultheatertage ausrichtet, über die begehrte Auszeichnung. Der Hauptpreis des Wettbewerbs ging an das „Alarmtheater“ aus Bielefeld.

 

Am Freitag (24.3.2017) war eine zehnköpfige Oberurseler Delegation mit Dr. Diana Tappen- Scheuermann (Skript und Regie), Marc Ziethen (Musikalische Leitung), Sebastian Polag (Regie und Technik), André Koschyk (Choreografie) und die für Einzelpreise nominierten Darsteller Annika Aumüller (E2), Melissa Falkiewicz (8d), Xenia Giese (Ehemalige), Marie-Sophie Kuka (Q2), Lydia Langner (Q4) und Fabian Urban (Q2) mit dem KSFO-Bus nach Salzburg gereist. Den Samstag verbrachte die Gruppe  voller Vorfreude und Spannung auf die abendliche Gala bei bestem Wetter in der Stadt. Auf dem Programm standen ein Stadtrundgang mit Besuch von Festung und Altstadt, wo die Gruppe auch das Mozart-Geburtshaus passierte und ein Original Wiener Schnitzel genoss.

 

Um 18.00 Uhr aber versammelten sich alle festlich gekleideten Musical-Gruppen vor dem Mozarteum,  denn dort fand dann ab 19.30 Uhr im Großen Saal vor etwa 1000 Zuschauern die große Papageno-Award-Gala statt. Im ersten Teil betrat jede Delegation für eine Vorstellung kurz die Bühne. Im zweiten Teil der Gala wurden die Einzel- und Produktionspreise vergeben, darunter der Preis für die Musical-Produktion aus Oberursel.  Auch wenn der Hauptpreis an das „Alarmtheater" aus Bielefeld ging, war der „Goldene Vogel" für die Oberurseler eine großartige Auszeichnung. Schließlich konkurrierte das GO mit zahlreichen Jugendtheatergruppen die fest an professionelle städtische Theater angebunden sind und über ganz andere theaterpädagogische Voraussetzungen verfügen. Auch musste man sich nicht nur der Konkurrenz des Musiktheaters,  sondern auch des Sprechtheaters stellen.

 

So war der Jubel bei den Ausgezeichneten groß. Den Abend ließ man gemütlich im Brauhaus ausklingen, ehe am Sonntag nach dem Frühstück die Heimreise angetreten wurde. Melissa Falkiewicz (8d) zeigte sich begeistert über das Erlebte: „Die Salzburgfahrt war ein sehr aufregendes Erlebnis für mich. Wir hatten alle super viel Spaß. Als wir den kleinen goldenen Vogel bekamen, habe ich ihn direkt ins Herz geschlossen und mich sehr gefreut, dass ich die ersten zwei Tage darauf aufpassen konnte!" Auch der musikalischer Leiter Marc Ziethen zieht eine durch und durch positive Bilanz: „Das war für Schüler und Team gleichermaßen ein grandioses Erlebnis. Es ist wunderbar, dass die Reimann-Stiftung auf diese Weise dem Jugendtheater ein solches Forum bietet - und besonders schön ist es, dass wir als Team preisgekrönt aus diesem hervorgehen konnten!"

 

 

Jutta Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                     Volker Räuber (Schulleiter) 

 

www.papagenos.org