Gymnasium Oberursel

Logo
 

GO-Kammerorchester mit Erstem Preis und Höchstpunktzahl beim Mendelssohn-Wettbewerb ausgezeichnet

Erneuter Auftritt beim Preisträgerkonzert am 18. Juni (16.00 Uhr) im Rathaus Oberursel

 

Das Kammerorchester des Gymnasiums Oberursel unter der Leitung von Musiklehrer Marc Ziethen freut sich über einen großen Erfolg: Gleich bei seiner ersten Teilnahme beim renommierten Mendelssohn-Wettbewerb, der sich jährlich an junge Pianisten und Streicher im Rhein-Main-Gebiet richtet, erreichte das Ensemble am 20. Mai mit der höchstmöglichen Bewertung von 30 Punkten einen großartigen Ersten Preis. Die 15 jungen Streicher des Kammerorchesters, verstärkt von der Klarinettistin Charlotte Brockmann (Q2), überzeugten die Jury mit ihren Interpretationen von W.A. Mozarts „Adagio" aus dem Klarinettenkonzert, P. Tschaikowskys „Chanson Triste" und zwei schnellen Sätzen aus A. Vivaldis „Vier Jahreszeiten".

 

Die Jury, besetzt mit Hauptorganisator Nils Graf Lambsdorff, den Violinisten Marat Dickermann und Peter Taban sowie mit dem Cellisten Florian Mann, war besonders von der Geschlossenheit des Orchesters und ihren Solisten Charlotte Brockmann (Q2, Klarinette), Josefine Brockmann (E2, Violine) und Moritz Scheele (Q4, Violine) begeistert. „Ein solches Orchester findet man selten an nur einer Schule - meist kommen junge Musiker aus vielen Städten zusammen, um auf einem solch hohen Niveau musizieren zu können ", befand Marat Dickermann, der selbst lange Jahre im hr-Sinfonieorchester als Geiger tätig war. Vom Klang und der Tongebung der Klarinettistin Charlotte Brockmann war die Jury so angetan, dass sie einstimmig beschloss, dass das Orchester beim Preisträgerkonzert am Sonntag, den 18. Juni (um 16 Uhr im Rathaus Oberursel) erneut das „Adagio" aus dem Klarinettenkonzert von W.A. Mozart spielen wird. Bei diesem Konzert werden weitere Sonderpreise vergeben.

 

Das Gymnasium Oberursel und seine jungen Musiker sind nun gespannt, ob dann erneut ein Preis an das Kammerorchester des Gymnasiums vergeben wird. „Besonders für die vielen angehenden Abiturientinnen und Abiturienten, die im Sommer das Kammerorchester leider verlassen werden, stellt der Wettbewerbserfolg einen weiteren Höhepunkt ihrer Zeit im Orchester dar. Der Preis ist sicher neben den beiden Auftritten in der Berliner Philharmonie in den Jahren 2015 und 2016 ein absolutes Highlight", resümiert Orchesterleiter Marc Ziethen.

 

Wer das Kammerorchester hören möchte, ist herzlich zum Preisträgerkonzert am 18. Juni um 16 Uhr im Oberurseler Rathaus eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 

 

J. Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                                                           V. Räuber (Schulleiter)