Gymnasium Oberursel

Logo
 

Mit sportlichen Erfolgen ins neue Jahr – Starke Leistungsbilanz beim Sportlerempfang des GO (Fotos)

 

Mit Staunen und teils mit angehaltenem Atem verfolgten die Zuschauer die feierliche Eröffnung der Sportlerehrung, die am 20.01.2017 vormittags am Gymnasium Oberursel stattfand. Hier zeigten die Turner des GO mit musikalischer Untermauerung  noch einmal ihr Können am Boden, am Reck, mit akrobatischen Sprungeinlagen oder als Parcours-Läufer. Die etwa 150 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Trainer, die die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler in der imposanten Turnhalle mitverfolgten, bekamen so einen Eindruck vom sportlichen Leistungsstand und der Professionalität der Turner der Turnvereine Weißkirchen, Kronberg und Neu-Anspach, die als Schüler für das Gymnasium Oberursel an den Wettkämpfen „Jugend trainiert für Olympia“ teilgenommen hatten.

 

„Eine solche Präsentation gab es noch nie“, urteilte der beeindruckte Schulleiter Volker Räuber und bekräftigte, wie wichtig es für das GO als sportlich orientiertes Gymnasium sei, seine aktiven und teils sehr erfolgreichen Sportler im Rahmen eines Empfanges für ihre Leistungen zu würdigen. Am Beispiel von Anabel Peine, der leistungsstarken Hochspringerin mit einer persönlichen Bestleistung von 1,77m, die mit ihren hohen Sprüngen ohne Probleme manch Mitglied der Schulleitung überspringen könne,  verdeutlichte er, gewohnt humorvoll, den Leistungswillen der GO-Athleten. Räuber und seine Stellvertreterin Christiane Schichtel bedankten sich herzlich für das gezeigte Engagement, den Kampfgeist, die Freude am Sport und den Teamgeist, der so wichtig für die Zusammenarbeit auf jedwedem Gebiet sei. Ein besonderer Dank galt auch der Sportfachschaft, dem Förderforum, vertreten durch Joachim Knaus, und Sportlehrer Rainer Müller, ohne dessen leidenschaftlichen Einsatz als Sportkoordinator ein solcher Erfolg kaum möglich wäre.

 

An den Wettkämpfen von „Jugend trainiert für Olympia“ war das GO im letzten Jahr in 9 von 16 Sportarten mit ca. 300 Schülerinnen und Schülern beteiligt und ging daraus gleich mehrfach als Hessenmeister und Vize- Hessenmeister hervor. Fast jedes geehrte Sportlerteam schaffte es bis zu den Regionalentscheiden und erreichte gute Platzierungen. Neben den Turnern Fabian und Marlon Urban, Patrick Ohl, Moritz Hinrichsen und Erik und Paul Winkler, die Landessieger wurden, holte sich auch das Tennis-Team mit  Alina Lepper, Katharina Kley, Konstantin Achilles, Jan Scheele und Fabian Medler den ersten Platz im Landesentscheid und wurde Hessensieger.

 

 

Die Bedeutung des Sports am GO hob auch Rainer Müller, der als Sportkoordinator der Wettkämpfe durch den Vormittag führte und die Ehrungen übernahm, hervor. Es sei nicht selbstverständlich, dass die Stundentafel durchgängig 3 Stunden Sport pro Woche ausweise,  dass Ski- und Surfklassenfahrten durchgeführt würden und es ein solch großes sportliches AG- Angebot gebe, wie es am GO der Fall sei. Besonders bedankte sich Müller für die gute Kooperation der Sportvereine und das ehrenamtliche Engagement vieler Trainer, ohne die die vielen Wettkampfteilnahmen nicht möglich wären. Letztere wurden an diesem Vormittag eigens mit „ihren“ Schützlingen auf die Bühne gebeten und bekamen zu den gebührenden Dankesworten auch jeweils einen Blumenstrauß. Die erfolgreichen Sportler, neben den Hessenmeistern dieses Jahr die Fußballer, die Leichtathleten (3. Platz beim Landesentscheid für die Mädchen), die Basketballer und Handballspieler, die Volleyballgruppe (2. Platz beim Landesentscheid) sowie die Beachvolleyballmannschaft und die Badmintonspieler (2. Platz beim Landesentscheid), erhielten neben einem kräftigem Applaus jeweils einen Gutschein, der vom Förderforum des Gymnasiums und der Fa. Intersport Taunus gesponsert wurde.

 

Abgerundet wurde der Vormittag durch weitere spektakuläre Turndarbietungen, wobei vor allem Jalda Assaf und Fabian Urban, die mit ihren Solo-Küren am Balken und Hochbarren hervorstachen und so manches bewunderndes Raunen hervorriefen. Auch der Ausblick auf das Jahr 2017 klang vielversprechend – hier steht der Gesundheitstriathlon in Bad Homburg ganz oben auf der Liste von Rainer Müller. (slz)

 

 

J. Niesel-Heinrichs (Pressesprecherin)                                                                        V. Räuber (Schulleiter)