Gymnasium Oberursel

Logo
 

„Hagen-Clasz stellt aus!“ – Vielseitige Retrospektive des Kunst-LK in der Stadtbücherei (Fotos)

Am Freitag, dem 26. Januar 2018, fand in der Stadtbücherei Oberursel eine musikalisch umrahmte Vernissage des Kunst-Leistungskurses Q3 des Gymnasiums Oberursel unter der Leitung von Michaela Hagen statt. Der „Hagen-Clasz“, wie sich der Kurs mit Anspielung auf eine bekannte Eismarke nennt, blickte damit auf drei Jahre Kunstunterricht an der Oberstufe zurück.

Mit einem Grußwort eröffnete der Erste Stadtrat, Christof Fink, die bereits fünfte Retrospektive der Kunstpädagogin des Gymnasiums Oberursel in der Stadtbücherei. Tutorin Michaela Hagen erläuterte in ihrer Begrüßung die Objekte der vielseitigen Retrospektive, die sich über mehrere Stockwerke hinzieht. Als Stellvertreterin der Schulleitung lobte Friederike Pitsch, Leiterin des Fachbereichs I am Gymnasium Oberursel, die hohe Qualität und große Vielseitigkeit der Kunstwerke, die zum Teil sogar preisgekrönt sind.

So gewannen 2017 die so genannten „Headpieces“, tragbare Kopfskulpturen mit Titeln wie „Mir wächst alles über den Kopf!“ oder „Gedankenkarussell“, einen Ersten Preis beim Wettbewerb „Kunst aus Schulen“ des Hochtaunuskreises. Auch drei Fotografien zum Thema „FrauenBilder“, die beim Wettbewerb des Zonta-Clubs Bad Soden-Kronberg eingereicht worden waren, wurden 2017 prämiert und sind nun in dem gleichnamigen Jahreskalender für 2018 veröffentlicht. Eine vierte Fotografie erhielt einen Sonderpreis für „Mut“.

Clara Freund und Natalie Sehl dankten in ihrer Rede im Namen des Kurses der Kursleiterin Hagen für drei intensive und zum Teil anstrengende Jahre, die der Gruppe den Raum gegeben hätten, ihre Kunst in der Schule ausleben zu dürfen.

Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von Karina Rollow (Querflöte), Musiklehrerin Helge Brendel und Gina Romanazzi (beide Klavier), die ein Madrigal von Achille Simonetti und ein Andante von Wolfgang Amadeus Mozart spielten. Das Stück des italienischen Komponisten Achille Simonetti stimmte auch musikalisch auf Venedig-Fotografien ein, die auf der Kursfahrt entstanden waren.

Wer sich selbst ein Bild von der Vielseitigkeit der jungen Künstlerinnen und Künstler Julia Boy, Lara Dittl, Clara Freund, Charlotte Gehl, Sara Gries, Sabika Henke, Maie Kool, Marie-Sophie Kuka, Jonas Luther, Manuela Sahl, Clara Schmermund, Natalie Sehl und Mareike Thier machen möchte, sei herzlich dazu eingeladen. Die Ausstellung kann noch bis zum 14. Februar 2018 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei besichtigt werden. (jun)

 

 

gez. J. Niesel - Heinrichs (Pressesprecherin)                                                                   V. Räuber (Schulleiter)