Gymnasium Oberursel

Logo
 

Großes Elterninteresse beim Infoabend für die Grundschuleltern am Gymnasium Oberursel

 

Sehr viele Eltern von Kindern der vierten Grundschulklassen kamen am vergangenen Dienstag zum Informationsabend des Gymnasiums Oberursel.  In der Aula wurden sie von Schulleiter Volker Räuber und seiner Stellvertreterin Christiane Schichtel herzlich willkommen geheißen. An diesem Abend standen die Schwerpunkte, Profile und besonderen Angebote der Schule im Zentrum. Hierüber informierten Helge Brendel, Christoph Müller-Dahmer, Timo Vogt und Jens Frowerk.

 

In seiner Begrüßung freute sich Schulleiter Räuber über die große Resonanz durch die anwesenden Eltern. Er hatte seinerzeit in den verschiedenen Grundschulen auf den Infoabend am 03.12.19 hingewiesen. Die nächsten wichtigen Termine sind anschließend der Tag der offenen Tür am 07.02.2020, nach der Anmeldung dann ein erster Elternabend vor der Einschulung am 09.06.2020 und natürlich die festliche Aufnahmefeier im August.

 

Christiane Schichtel riet in ihrer Begrüßung dazu, das Wohl der Kinder bei der Entscheidung für eine weiterführende Schule in den Mittelpunkt zu stellen. Man dürfe den Empfehlungen der Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer vertrauen. Diese hätten im Laufe der Grundschulzeit die Kinder genau kennen gelernt und könnten sie sehr gut einschätzen.

 

Anschließend referierte der Schulleiter über das GO als „Selbstständige Schule“. Neben der freieren Budgetierung sei auch die größere pädagogische Freiheit von erheblichem Vorteil. Beides komme letztendlich den Schülerinnen und Schülern zugute. Als Beispiel erläuterte seine Stellvertreterin dazu die Besonderheiten des „GO-Modells“. Dieses ist landesweit einmalig. Es bietet allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, das Abitur regulär nach 9 Jahren zu erreichen oder eben nach dem GO-Modell bereits nach 8 Jahren zu absolvieren.

 

Eine große Säule des Gymnasiums Oberursel ist der musikalische Schwerpunkt. Zu diesem erläuterte Fachsprecherin Helge Brendel ausführlich das sehr breitgefächerte Angebot der Schule. Neben dem regulären Musikunterricht bestehen für interessierte Schülerinnen und Schüler vielfältige Angebote. Dazu gehören unter anderem Gesangs-, Bläser- und Streicherklassen. Es gibt aber auch zahlreiche Ensembles, in denen die musikalischen Vorlieben und Begabungen vertieft werden können. Die vielen Nachfragen der anwesenden Eltern zeugten von großem Interesse an diesem Schwerpunkt.

 

Die zweite Säule ist das Angebot des bilingualen Unterrichts. Dieses präsentierte Christoph Müller-Dahmer. Er erläuterte aber nicht nur den bilingualen Unterricht ab Klasse sieben, sondern erklärte auch die unterschiedlichen Sprachprofile, die am GO erreicht werden können. Dazu gehört beispielsweise das Cambridge Certificat. Auch dieses Profil stieß bei der anwesenden Elternschaft auf große Resonanz.

 

Das GO legt auch großen Wert auf eine Förderung der Kinder und Jugendlichen im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Dazu hat das Kollegium mit Ende des letzten Schuljahres ein weiteres Profil beschlossen. Timo Vogt, Mitglied der Schulleitung, warb enthusiastisch für die zahlreichen Angebote. Seine Begeisterung sprang auf die Elternschaft über. Man konnte den Eindruck gewinnen, einige der anwesenden Eltern hätten unter diesen Voraussetzungen nochmals gern die Fächer Mathematik oder die Naturwissenschaften erlebt.

 

Die Bedeutung des GO als Ganztagsschule mit Profil 2 präsentierte abschließend Jens Frowerk als weiteres Schulleitungsmitglied. Er erläuterte, wie die Schülerinnen und Schüler nach dem Unterricht noch betreut und versorgt werden können. Der reguläre Unterricht in der Jahrgangsstufe fünf beträgt sechs Stunden täglich (08.00-13.30 Uhr). Als verlässliche Schule garantiert das GO in dieser Zeit die Betreuung der Kinder von Klasse fünf bis Klasse sieben. In den höheren Jahrgangsstufen kann sich das in Ausnahmesituationen geringfügig ändern. Täglich bis 16.00 Uhr können sich alle Kinder kostenlos im Ganztagsbereich aufhalten. Dazu besteht die Möglichkeit, in der Schule warm zu Mittag zu essen oder bei der Anfertigung der Hausaufgaben unterstützt zu werden. Dieses ist mit geringen Kosten für die Eltern verbunden und wird vom Förderverein der Schule organisiert.

 

Nach zwei Stunden interessierten Zuhörens und Austauschs mit den Referenten endete der Informationsabend für die Eltern, die nun vor der Entscheidung stehen, die richtige Wahl zum Wohl ihrer Kinder zu treffen. (jun)

 




Aktuelle Info

Aktuelle Unterrichtspläne für die SEK I finden Sie unter Downloads/Coronamaßnahmen.



Termine

Nach Anweisung des Hessischen Kultusministeriums sind alle Fahrten, Unterrichtsgänge und außerunterrichtliche Veranstaltungen bis zum Ende des Schuljahres abgesagt.