Gymnasium Oberursel

Logo
 

Schuljahresabschlusskonzert des „muZIEk“-Leistungskurses der Q2

Am Mittwoch, dem 26. Juni 2019, lud der Musik-Leistungskurs Q2 unter der Leitung von Tutor Marc Ziethen zu einem anspruchsvollen und vielseitigen Konzert in die Rotunde des Gymnasiums Oberursel ein. Trotz tropischer Temperaturen fand sich ein großes Publikum ein, das sich vor Konzertbeginn über ein vom Kurs spendiertes Eis freuen durfte.

Das Konzert, das Marc Ziethen locker und unterhaltsam moderierte, wurde eingeleitet durch ein Trompeten-Duo (Julius Bode und Karl Gräßle), das mit dem „Superman“-Thema von John Williams das Signal zum Zuhören lieferte. Anschließend sang der gesamte Kurs zur Einstimmung das bekannte „Hallelujah“ von Leonard Cohen und zeigte dabei seine Mehrstimmigkeit.

Es folgten dann zunächst Programmpunkte der romantischen instrumentalen Kammermusik: Ye Jin Suh (Klavier) begleitete Lisa Siegler (Klarinette), Sophie Edelmann (Violoncello) und Hugo Kirchhoff (Horn), die unterschiedliche Sätze repräsentativer Instrumentalstücke von Brahms, Squire und Strauss klangschön und mit Virtuosität darboten. Es folgten Stücke reiner Klaviermusik. Ye Jin Suh beeindruckte  außerdem mit einem hochvirtuosen „Moment musical“ von Rachmanninoff, ehe sie gemeinsam mit Luise Kaßner (ebenfalls Klavier) das vierhändige „Andante und Allegro brillante“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy ausdrucksstark und technisch bereits sehr ausgereift vortrug. Dieser Beitrag wurde mit entsprechend großen Ovationen belohnt.

Dann erfolgte ein Ausflug in die Welt der Klangexperimente. Der Kurs trug eindrucksvoll die eigens verfasste Klangkomposition „Hans in der Klanglandschaft“ vor, welche lose auf dem Märchen „Hans im Glück“ basiert. Im Rahmen des Projekts „Klangradar Berlin“ hatten die Schülerinnen und Schüler dieses Werk (mit Unterstützung des Frankfurter Komponisten Valentin Haller) im Musikunterricht verfasst und im Mai bereits bei einem Festival in Berlin-Kreuzberg aufgeführt. Dabei setzten die Kursteilnehmer private Glücksgegenstände als Instrumente ein und nutzten herkömmliche Instrumente auf unkonventionelle Weise. So wurden beispielsweise Steine in Wassereimer geworfen, ein Basketball erzeugte einen Klangteppich auf Klaviersaiten und Handy-Sounds lösten sich mit akustischen Klängen ab.

Im weiteren Konzertverlauf erklangen Jazz-Standards in unterschiedlichen Besetzungen („Take Five“ und „Let’s Fall in Love“), bei denen besonders Stella Terner (Gesang), Julius Bode (Trompete), Philipp Topp (Klavier) und Hugo Kirchhoff (Klavier) ihr besonderes Faible für die Jazz-Musik unter Beweis stellen konnten.

Zwei Stücke aus der Popmusik rundeten den Konzertabend schließlich ab. Zunächst erklang die intime und unter die Haut gehende Ballade „Say Something“ (bekannt durch die Band „A Great Big World“ und Christina Aguilera). Hier glänzten besonders erneut Stella Terner und auch Ronja Rohweder mit ihrem einfühlsamen und ausdrucksstarken Gesang. Den Abschluss bildete dann der Beatles-Klassiker „All You Need is Love“, bei dem nun wieder alle Kursteilnehmer beteiligt waren. Hier sprang der Funke nun endgültig über und der Saal stimmte schwungvoll in den Refrain mit ein.

Fachbereichsleiterin Friederike Pitsch würdigte schließlich die überzeugende Leistung des Musikleistungskurses, die dem Oberurseler Publikum im Rahmen der vielen Veranstaltungen zum Schuljahresende einen weiteren Höhepunkt beschert habe. (GO)

 

 

C. Jung  (Pressebeauftragte)                                                         V. Räuber (Schulleiter)




Aktuelle Info

Bitte beachten Sie hier die Hinweise "Informationsveranstaltung für Grundschuleltern der Klassen 4"

Termine

Di, 27.10.2020
Schulkonferenz (Rotunde)

Do, 29.10.2020
Treffen SL mit Klassen 5

Fr, 30.10.2020
Treffen SL mit Klassen 5

Mi, 04.11.2020
Pädagogische Konferenzen Klasse 5 (Rotunde)

Di, 10.11.2020
Gesprächsnachmittag Grundschulkolleg*innen