Gymnasium Oberursel

Logo
 

Ein außergewöhnlicher Jahrgang feiert am Gymnasium Oberursel sein Abitur – Achtmal gab es die Traumnote 1,0

 

149 Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2021 am Gymnasium Oberursel erhielten am Freitag, 09.07.2021, in der Aula der Schule die heißersehnten und wohlverdienten Abiturzeugnisse von der stellvertretenden Schulleiterin Christiane Schichtel überreicht. Während Oberstufenleiter Timo Vogt die Namen nacheinander verlas, betraten die Schülerinnen und Schüler einzeln die Bühne, wo sie von ihren Tutorinnen und Tutoren sowie von Christiane Schichtel erwartet und beglückwünscht wurden.

 

Die scheidende stellvertretende Schulleiterin Christiane Schichtel, die zum ersten und zugleich letzten Mal die Abiturzeugnisse überreichen durfte, dankte in ihren Grußworten dem diesjährigen Prüfungsvorsitzenden Martin Peppler, Schulleiter der Altkönigschule in Kronberg, für die sehr gute und hilfreiche Unterstützung. Sie lobte die Tutorinnen, Tutoren, Vorsitzenden, Protokollantinnen und Protokollanten, sämtliche Lehrerinnen und Lehrer des Abiturjahrgangs, Oberstufensekretärin Ursula Bäck und die Schulhausverwaltung für den nahezu reibungs- und geräuschlosen Ablauf dieses Prüfungsdurchganges. Ebenso dankte sie den Ton- und Bühnentechnikern in der Aula, Jonathan Wrede und Florian Friesenhahn, für die Unterstützung bei der Durchführung der fünf akademischen Feiern.

 

Die Abiturientinnen und Abiturienten dieses Ausnahemjahrgangs lobte Christiane Schichtel für die Fähigkeit, ohne Jammern und Klagen, ohne das Einfordern von Ausnahmeregelungen dafür aber mit Zuversicht mit der besonderen Situation umgegangen zu sein. Verzicht auf Kusfahrten und Abifeten, Einschränkungen durch Hygiene- und AHA-Regeln und Verlust, besonders der des im März verstorbenen Mitschülers, hätten der bewundernswerten positiven Grundhaltung des Abijahrgangs keinen Abbruch getan. „Tüchtigkeit kommt von ‚taugen‘“, so die stellvertretende Schulleiterin. Um in den Kreis der Tüchtigen, denen die Welt offen stehe, aufgenommen zu werden, wünschte sie den Abiturientinnen und Abiturienten, neugierig, aufmerksam, bescheiden, geduldig, zäh, selbstständig, gebildet und offen zu sein und zu bleiben.

 

In dem auch von allen anderen Rednerinnen und Rednern gelobten Jahrgang gab es 8-mal die Traumnote 1,0, 7-mal die Note 1,1 und 9-mal die Note 1,2. Der Notendurchschnitt am GO lag in diesem Jahr bei 1,94, was Schulrekord ist. Alle angetretenen Prüflinge haben ihre Prüfungen bestanden. Die Jahrgangsbesten waren Nik Schuster und ein weiterer Schüler mit jeweils 862 von 900 erreichbaren Punkten. Lukas Rux erhielt von der Vorsitzenden der Fr. Günter-Mann-Stiftung, Mechthild Fischer, den diesjährigen Stiftungspreis überreicht. Giulia Valente wurde mit der Pierre-de-Coubertin Urkunde und Medaille für ihre herausragenden Leistungen im Sport geehrt.

Insgesamt wurde 15-mal das Stipendium „e-fellows“, 7-mal eine einjährige Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, drei Auszeichnungen und die einjährige Mitgliedschaft in der Gesellschaft Deutscher Chemiker, vier Empfehlungen für ein Stipendium von der Studienstiftung des Deutschen Volkes und zwei Buchpreise vergeben.

 

Um den Coronabedigungen zu entsprechen, fanden die Zeugnisübergaben und Würdigungen der insgesamt 9 Tutorenkurse in fünf kleinen, repetitiven akademischen Feiern statt. Rednerinnen und Redner waren die stellvertretende Schulleiterin Christiane Schichtel, Oberstufenleiter Timo Vogt und Jessica Härtel als Vertreterin der Elternschaft. Auch die Tutorinnen und Tutoren Michaela Hagen (Leistungskurs Kunst), Tim Mörler (Leistungskurs Geschichte), Sabine Reinke (Leistungskurs Biologie), Heike Scholz (Leistungskurs Politik und Wirtschaft), Friederike Pitsch (Leistungskurs Englisch), Klaus-Dieter Köhler-Goigofski (Leistungskurs Musik), Heide Heinrich (Leistungskurs Chemie), Helge Brendel (Leistungskurs Mathematik) und Heike Kolletzki (Leistungskurs Deutsch) würdigten ihre ehemaligen Schützlinge in jeweils kurzen Ansprachen.

 

Die musikalische Gestaltung übernahm zum einen eine Jazz-Kombo des Musik-LK, bei der auch Tutor Klaus-Dieter Köhler-Goigofski mitspielte. Die Stücke waren „All Blues“ (Miles Davis) und „Summertime“ (George Gershwin). Als weiteres Ensemble des GO trat das Kammerorchester unter Leitung von Marc Ziethen mit „Viva La Vida“ (Coldplay), „Libertango“ (Piazzolla) und der „Legende von Asturien“ (Albeniz) auf. Außerdem spielten sechs Bläser des Sinfonischen Blasorchesters, die dem Abiturjahrgang 2021 angehören den „Gallant March“ (Michael Sweeney), einen „Czardas“ (Vittorio Monti) und „The John Dunbar Theme von John Barry“ (Arr. Michael Sweeney). (jun)

 

 

Christina Jung                                                                                                                  Christiane Schichtel

(Pressesprecherin)                                                                                                            (stellv. Schulleiterin)




Termine

Do, 02.12.2021
Gesamtkonferenz

Di, 07.12.2021
Vorlesewettbewerb 6.Klassen

Mi, 22.12.2021
Adventsgottesdienst

Mi, 22.12.2021
Der Unterricht endet nach der 3.Stunde (Ferienbeginn). Der Ganztagesbereich ist geöffnet, die Hausaufgabenbetreuung und die Mensa bleiben geschlossen.

Do, 23.12.2021
Weihnachtsferien

Di, 18.01.2022
Informationselternabend für Grundschuleltern (Aula)

Di, 25.01.2022
Zeugniskonferenzen 5/6. Der Unterricht endet um 11:30 Uhr. Der Ganztagsbereich ist geöffnet.

Mi, 26.01.2022
Zeugniskonferenzen 7/8. Der Unterricht endet um 11:30 Uhr Uhr. Der Ganztagsbereich ist geöffnet.

Do, 27.01.2022
Zeugniskonferenzen 9/10. Der Unterricht endet um 11:30 Uhr Uhr. Der Ganztagsbereich ist geöffnet.

Fr, 28.01.2022
Zeugniskonferenz E-Phase