Gymnasium Oberursel

Logo
 

Zweiter Preis für das Gymnasium Oberursel beim Kunstwettbewerb „Artlantis – Kunst an Schulen“

 

Die Fachjury des Kunstwettbewerbs „Artlantis – Kunst aus Schulen“ gab am Donnerstag, 10.03.2022, in der Galerie Artlantis, Bad Homburg, die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger bekannt. Die Jurorinnen und der Juror hatten dafür die besten Arbeiten der acht teilnehmenden Schulen ausgewählt. Der zweite Preis, der mit 250 Euro dotiert war, ging dabei an den Kunst Leistungskurs der E-Phase des Gymnasiums Oberursel unter Leitung von Florian Friesenhahn.

 

Zur Jury gehörten Anne Killat, Künstlerin und stellvertretende Vorsitzende im Kunstverein Bad Homburg Artlantis e. V., Sabine Mauerwerk, Vorstandsmitglied im Landesverband der Jugendkunstschulen Hessen e. V. und Renzo Sechi, Kreistagsvorsitzender des Hochtaunuskreises. Kompetent bewerteten die drei Fachleute die von den teilnehmenden Schulen eingereichten kleinen Werkserien, die dieses Jahr unter dem Motto „Hier und Jetzt - 50 Jahre Hochtaunuskreis“ standen.

 

Die Ausstellung in der Galerie Artlantis umfasst Kunstwerke aus den Bereichen Skulptur, Fotografie, Multimedia, Zeichnung und Malerei. Die Schülerinnen und Schüler befassten sich dafür anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Hochtaunuskreises sowohl mit aktuellen Themen, als auch mit der Geschichte des Landkreises.

 

Der Beitrag des Kunst-Leistungskurses der E-Phase des GO zeigt die Bildreihe „Kreislauf der Jahrzehnte“. Die kreisrunden Bilder thematisieren jeweils ein Jahrzehnt seit Gründung des Hochtaunuskreises. Der Kurs fertigte dafür insgesamt 25 Arbeiten an und traf anschließend eine Auswahl von sechs Bildern. Im Zuge der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Rahmenthema „Hier und Jetzt - 50 Jahre Hochtaunuskreis“ recherchierten die Schülerinnen und Schüler prägende Ereignisse, die einen besonderen Stellenwert in dem jeweiligen Jahrzehnt hatten oder nahmen Bezug auf aktuelle Themen. Es handelte sich sowohl um Ereignisse, die für die Jugendlichen persönlich wichtig waren, oder aber für ihr unmittelbares privates und soziales Umfeld von Bedeutung waren. Die Spanne reichte dabei vom ersten „Orschler Bembel“-Pokal des Handballturniers bis hin zum aktuellen Waldsterben, verursacht durch den Borkenkäfer im Taunus. Die Bildträger, in Form von Papierkreisen, nehmen dabei auch formalen Bezug zum Hochtaunuskreis. Das Medium und die Technik waren den Schülerinnen und Schülern freigestellt, somit sind sowohl zeichnerische Arbeiten als auch Malereien zu sehen.

 

Aufgrund der aktuellen Pandemie fand dieses Jahr keine Eröffnungsfeier statt, die Ausstellung kann jedoch vom 12.03. bis 27.03.2022 zu den regulären Öffnungszeiten der Galerie (freitags 15.00-18.00 Uhr, samstags und sonntags 11.00 bis 18.00 Uhr) besucht werden. Das GO gratuliert den jungen Künstlerinnen und Künstlern sowie ihrem Tutor Florian Friesenhahn zum Erfolg. (jun)

 

 

 

Christina Jung                                                                                                                  Marietta Grandemange

(Pressesprecherin)                                                                                                            (Schulleiterin)




Termine

Mo, 30.05.2022
WB-Woche (22.)

Mo, 30.05.2022
Klassenfahrten Jahrgangsstufe 7

Mi, 01.06.2022
MOMEM

Fr, 03.06.2022
ClickOff 6g

Mo, 06.06.2022
WA-Woche (23.)

Mo, 06.06.2022
Pfingstmontag

Di, 07.06.2022
Stadtspaziergang Schulmobilität

Mi, 08.06.2022
Stadtbücherei Jahrgang 5c

Mi, 08.06.2022
Dienstversammlung der Lehrkräfte

Do, 09.06.2022
Examen Herr Duddek