Gymnasium Oberursel

Logo
 

Live Vernissage und Rekordumsatz – Das Gymnasium Oberursel feierte sein Hoffest 2022

 

Am Freitag, 15.07.2022, beging das Gymnasium Oberursel ab 16.00 Uhr bis in den Abend auf dem Schulhof sein traditionelles Hoffest. Pünktlich zu Beginn des Nachmittags waren die letzten Wolken verschwunden und zahlreiche Besucherinnen und Besucher feierten nach zweijähriger Pause endlich wieder ein fröhliches und buntes Schulfest miteinander. Dieses Jahr lautete das Motto „GOmeinsam für Frieden in unserer Welt“. Der Erlös geht dieses Mal zu gleichen Teilen an die Partnerprojekte des GO in Kolumbien und an den Verein Windrose e.V. für Projekte für aus der Ukraine geflüchtete Frauen mit ihren Kindern. 

Bereits ab etwa 14.30 Uhr wurden von den Klassen die vielen Stände mit Spielen und kulinarischen Angeboten aufgebaut. Besonders die Jahrgänge fünf und sechs freuten sich sehr, sich aktiv in ihr erstes Schulfest am GO einbringen zu können. So bot die Klasse 5a ein Wurf-Quiz an, die Klasse 5b ein Dosenwerfen, die Klasse 5c hatte eine Tombola organisiert, die Klasse 5d hatte einen Papierflieger-Weitwurf-Stand aufgebaut, bei der Klasse 5e konnte man auf Bobby-Cars Rennen fahren, bei der Klasse 5f gab es selbstgebastelten Schmuck und Schlüsselanhänger sowie Steine zu kaufen und bei der Klasse 5g gelb-blaue Ukraine-Waffeln und ein Glücksrad zu drehen.

 

Am Stand der Klasse 6a gab es ein Südafrika-Glücksrad-Quiz und Fatcake, bei der Klasse 6c afrikanische Kekse und Eistee, bei der Klasse 6d konnte man Bogenschießen, die Klasse 6e bot Dosenwerfen und Body Painting an, die Klasse 6f hatte einen Wasserspar-Parcours mit Hauptpreis-Tombola aufgebaut, die Klasse 6g hatte Fühlboxen und Popcorn im Angebot und bei der Klasse 6h konnte man sich durch Face Painting oder Klebe-Tattoos verschönern lassen sowie Chips kaufen.

 

Aber auch die älteren Jahrgänge brachten sich so zahlreich wie schon lange nicht mehr ein. Alkoholfreie Cocktails in unterschiedlichen Arten waren dieses Jahr der Renner: arktische Cocktails (VK Musik der E2), brasilianische Cocktails und Pralinen mit Piñata-Schlagen (8g), tropische Cocktails mit Fußballparcours (8a) und Hawaii-Cocktails (9b). Die Klasse 7b bot als Alternative verschiedene Bubbleteas, dazu konnte man sich bei der Klasse 9f Waffeln schmecken lassen oder asiatische Spezialitäten bei der Klasse 7c.

 

Für Action war ebenfalls bestens gesorgt: Entweder konnte man beim Kängurubeutel-Basketball (9c) tolle Preise gewinnen, beim Australian Can Throwing (9a) mitmachen, Darts werfen (GTB) oder sein Glück beim kolumbianischen Tejo-Spiel (SV) versuchen. Die grauen Zellen waren beim Australien- und Ozeanien-Quiz mit Torschuss (9d) oder beim Südamerika-Quiz (8h) gefragt. Bei der Klasse 7f konnte man Glückskekse kaufen, Origami falten, Sudokus lösen oder Mangas zeichnen. Die Klasse 7d bot Kekse zum Ausschneiden an. Beim Bio-LK der Q2 konnte man sich Klebe-Tattoos machen lassen und beim Kunst-LK der Q2 arktische Tiermasken basteln. Die E-Phasen Englischkurse von Romina Dworschak und Luisa Zimmermann informierten auf vier Plakatständern über die Entwicklung der „Global Goals“ und Marie Gottfried hatte mit Schülerinnen und Schülern einen Flashmob organisiert. Beim Schulsanitätsdienst konnte man Erste-Hilfe-Übungen machen oder sich das Innere eines echten Rettungswagens anschauen. Beim Stand des FörderForums konnte man sich informieren, Mitglied werden oder ein Exemplar des neuen Schulplaners erwerben.

 

Für musikalische Unterhaltung sorgten die Big Band unter Leitung von Sabine Reinke und ihr Musik-LK der Q2. Für ein weiteres kulturelles Highlight waren die Kunstkurse der Oberstufe von Florian Friesenhahn, Michaela Hagen und Melanie Müller verantwortlich: Im Unterricht hatten sie an Tablets Plakate für Frieden und Toleranz erstellt und professionell auf Folie drucken lassen. Die zehn besten Kunstwerke wurden nach einer kurzen Ansprache von Schulleiterin Marietta Grandemange im Rahmen des Hoffestes bei einer Live-Vernissage feierlich enthüllt. Die Ausstellung ist am Zaun des GO in der Zeppelinstraße noch weiterhin zu bewundern.

 

Wie immer waren auch der Grill-, Getränke-, Kuchen- und Salatestand, die von verschiedenen Klassen, Kursen und der Elternschaft betreut wurden, bestens besucht. Lange Schlangen dort und vorher an den Bon-Kassen sorgten für einen Rekordumsatz, der trotz gestiegener Preise im Einkauf vermutlich auch zu einem Rekordgewinn führen wird.

 

Um auch in diesem Jahr wieder für Nachhaltigkeit zu sorgen, gab es an fast allen Essens- oder Getränkeständen nur Pfandgeschirr und -gläser. Am Ende des Festes füllte der angefallene Müll dann auch tatsächlich nur einen zu etwa Dreivierteln gefüllten Abfallcontainer. Dank geht hier auch an die GO-Supporters, die zusammen mit Angela Petersen vom FörderForum den Spüldienst während des gesamten Festes meisterten.

 

In diesem Jahr gedachte die Schulgemeinde des GO beim Feiern besonders des im Frühjahr völlig überraschend verstorbenen ehemaligen Kollegen und Gründer des Hoffestes Dieter Lober-Sies, der noch Anfang des Jahres bei der ersten Planungssitzung des Hoffest-Ausschusses leitend mitgewirkt hatte. Durch seine zweimalige Unterrichtstätigkeit in Kolumbien waren die Kontakte und die Sozialprojekte in Sasaima, Bituima und Yopal entstanden. Das neue Leitungsteam, Carsten Bär, Christina Jung und Jonathan Wrede setzte sich zusammen mit Louisa Kunz, Anna-Lena Meller und Christian Frank für ein Gelingen des Traditionsfestes ein. Tatkräftige Unterstützung leistete auch der Schulelternbeirat, vertreten durch Andreas Pieper, und das FörderForum. Besonders zu erwähnen ist hier noch einmal Angela Petersen, die von Beginn an bis nach Festende noch bis 23.30 Uhr in der Spülküche für Ordnung sorgte. Aber auch Sandra Schenk, die in Personalunion für das FörderForum und den GTB mit im Ausschuss sitzt, sowie GTB-Praktikant Max Seibt und Manuela Gaffran (ebenfalls GTB) leisteten großartige Arbeit. Die SV war im Ausschuss vertreten durch Chun-Zhi Zhong, die auch den Entwurf für das Plakat erstellt hatte, und Hobin Lim. Auch die beiden Hausmeister Manuel Falkenstein und Frank Oschmann unterstützten das Fest durch ihr technisches Know-how.

 

Da durch den plötzlichen Tod von Dieter Lober-Sies Reservierungen verloren gegangen waren, musste vieles dezentral durch den Hoffest-Ausschuss neu organisiert werden. Dabei unterstützten viele Oberurseler Firmen und Vereine das GO. Besonderer Dank geht an das Autohaus Koch für die Bereitstellung eines Transporters, an die Kelterei Steden für Gläser und Apfelwein und an das Oberurseler Brauhaus für die Bereitstellung eines Schanktisches mit Zapfanlage. Bänke und Tische stellten der Verein Windrose e.V. und die katholische Pfarrgemeinde Liebfrauen leihweise zur Verfügung. Auch hierfür sei herzlich gedankt. (jun)

 

 

 

Christina Jung                                                                                                                  Marietta Grandemange

(Pressesprecherin)                                                                                                            (Schulleiterin)




Termine

Di, 30.08.2022
Eingangsprüfungen 1. Prüfung

Mi, 31.08.2022
Schriftliche Nachprüfungen

Mi, 31.08.2022
Eingangsprüfungen 2. Prüfung

Do, 01.09.2022
Eingangsprüfungen Mündliche Prüfungen

Fr, 02.09.2022
Dienstversammlung der Lehrkräfte

Di, 13.09.2022
Überprüfung Schwimmfähigkeit Klassen 5

Di, 20.09.2022
Elternabend Klassen 5

Mi, 21.09.2022
pro.familia 8. Klassen

Fr, 30.09.2022
Musical Premiere

So, 02.10.2022
Musical Aufführung