Gymnasium Oberursel

Logo
 

Begeisterung für MINT-Mitmachstationen auf zwei Etagen – Der „Touch Tomorrow“ Truck machte fünf Tage lang am Gymnasium Oberursel Station

 

In insgesamt 16 Gruppen erhielten die Jugendlichen für jeweils 90 Minuten Führungen durch den Truck und durften sich in Kleingruppen à 3-4 Personen an den acht Erlebnisstationen praktisch ausprobieren. Eine viel zu kurze Zeit, empfanden die Schülerinnen und Schüler, die am liebsten einen ganzen Tag lang in Ruhe alle Stationen durchlaufen hätten. Themen waren OLED, Smart Textiles, Menschliche Maschinen, Virtual Reality, Smart Glasses, Datenverschlüsselung, Gedankensteuerung / KI und Hyperloop. Als MINT-Coaches begleiteten Hanna Wagner, Kognitionswissenschaftlerin, und Erik Reinert, Physiker, die Gruppen. Außerdem stand Benjamin Deglmann, Berufs- und Studienberater der Agentur für Arbeit in Bad Homburg, mit weiteren Kolleginnen und Kollegen den Schülerinnen und Schülern beratend und informierend zur Seite.

 

Besonders begeistert waren die Jugendlichen von den Materialien der Zukunft, zum Beispiel von Plastik, das aus Holz gewonnen wird. Aber auch der kleine Roboter NAO, den man selbst steuern durfte, oder die Virtual Reality und Augmented Reality Brillen faszinierten die Schülerinnen und Schüler. Um sich später zu Hause in Ruhe noch einmal mit den Dingen beschäftigen zu können, die sie interessiert hatten, bekam jede und jeder Jugendliche ein kleines Ikosaeder, IKO genannt, das einen RFID-Chip enthält. Mit diesem konnten sie im Truck Infos sammeln und zu Hause nach WLAN-Kopplung auf touchtomorrow.de wieder darauf zugreifen, um zum Beispiel zusammen mit den Eltern Informationen zur möglichen Berufswahl zu reflektieren oder im MINT-Bereich zu quizzen. Jeder Gast bekam zusätzlich einen an die Eltern gerichteten Flyer mit nach Hause.

 

Ziel des Touch Tomorrow Projekts ist es, Jugendliche für eine Zukunftsperspektive im MINT-Bereich zu begeistern und Berufsorientierung zu geben. Finanziert wurde der Besuch des Trucks am GO von der Dr. Hans Riegel-Stiftung und der Agentur für Arbeit. „Uns kostet die Bereitstellung für vier Tage knapp 12.000 Euro, die wir angesichts des Erfolgs gerne auch für die Zukunft einplanen“, so Matthias Oppel. Ihm sei es wichtig, den Jugendlichen die Möglichkeiten aufzuzeigen, die der moderne Arbeitsmarkt im MINT-Bereich biete. So gebe es neben klassischen akademischen auch duale Studiengängen sowie praktische Ausbildungen, bei denen man gut Geld verdienen und Karriere machen könne. Der Touch Tomorrow Truck verbinde orts- und schülernah Theorie mit Praxis und nehme so die Scheu, über eine berufliche Zukunft in diesem Bereich nachzudenken.

 

Dafür wird ab Mai auch Benjamin Deglmann eine feste Anlaufstelle am GO sein. Es ist geplant, dass er regelmäßig freitags den Schülerinnen und Schülern der höheren Klassen für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung steht. Er möchte dann auch bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen helfen, damit man sich in Bereichen, die einen interessieren, ausprobieren und dann gegebenenfalls für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden kann.

 

Schulleiterin Marietta Grandemange dankte Matthias Oppel und Benjamin Deglmann für die finanzielle Unterstützung des Projekts und die gute Zusammenarbeit der Agentur für Arbeit mit dem Gymnasium Oberursel. Außerdem dankte sie Heike Scholz für die Organisation dieser sehr gelungenen Aktion. Sie hoffe, dass der Truck in den nächsten Jahren wieder Station am GO machen werde, da die gemachten Erfahrungen ein Gewinn für die Schülerinnen und Schüler seien. (jun)

 

Christina Jung                                                                                                                  Marietta Grandemange

(Pressesprecherin)                                                                                                            (Schulleiterin)

 




Termine

Do, 01.12.2022
Elternabend künftige Klassen 5

Do, 01.12.2022
Elterninfo (Jg. 8) zum Springermodell

Mo, 05.12.2022
WB-Woche (49.)

Mo, 12.12.2022
WA-Woche (50.)

Mi, 14.12.2022
Gesamtkonferenz

Mo, 19.12.2022
WB-Woche (51.)

Mo, 19.12.2022
Proben Weihnachtskonzert

Di, 20.12.2022
Proben Weihnachtskonzert

Di, 20.12.2022
Weihnachtskonzert

Mi, 21.12.2022
Ökumenischer Gottesdienst